Anzeige bei der Bundesgeneralanwaltschaft

In meinem gestrigem Video hätte ich Rüdi am liebsten alles an den Kopf geworfen, was mir so eben in den Sinn kam, als mir die PDF Datei in die Hände gespielt wurde, aus der hervorgeht, dass Rüdigolf mich doch tatsächlich bei der Generalbundesanwaltschaft angezeigt hat.

Mir ist nicht ganz klar, ob dieser Vollpfosten noch eine einzige Gehirnzelle besitzt die korrekt arbeitet, aber eine Sache ist deutlich und klar: Rüdi gehört in die Klappsmühle. Am besten schon gestern. Auch muss ich mich ganz deutlich fragen, ob Rüdi sich der Tatsache bewusst ist, daß er in seiner Anzeige die er zur Generalbundesanwaltschaft geschickt hat, gelogen hat. Nicht nur ein mal, sondern mehrfach.

Lüge Nr. 1: Ich hätte zugegeben in unmittelbarer Täterschaft zu den Leaks zu stehen.
– Das stimmt selbstverständlich nicht. Ich habe lediglich die urhebergeschützte Musik entfernt, durch Royality Free Music ersetzt, das Ganze ein wenig aufgehübscht, zusammengeschnitten, gerendert und hochgeladen. Mit den Leaks selbst und deren Erstellung, hatte ich nichts zu tun. Wie die Leaks entstanden sind, ist aus dem Video ersichtlich und abgesehen davon, habe ich nicht das technische Know How, geschweige das Wissen um solche Leaks bzw. Dokumente zu erstellen.

Lüge Nr. 2: Fakebestellungen und Vertragsabschlüsse:
– Auch damit habe ich nichts zu tun. Olligo und ich haben zu jeder Zeit von diesem Unsinn Abstand genommen und uns klar davon distanziert. Der Grund für unsere Distanzierung ist nicht nur das erwachsene Denken, sondern auch die Tatsache, daß den Unternehmen damit Kosten entstehen, sei es durch den Versand oder bei den Essenslieferungen durch Materialverlust und finanziellen Einbußen. Uns ging es hierbei nie um Rüdiger selbst. Dritten durch solche Aktionen zu schaden ist das Letzte, da sie für die Dummheit eines Reichsbürgers nichts können und keines Wegs in die Geschichte mit hinein gezogen werden sollten. Abgesehen davon ist es schlichtweg albern und kindisch.

Das sind nur zwei der genannten Beispiele. Den Rest davon dürft ihr euch gerne in der angehängten PDF Datei gerne selbst durchlesen.

Strafanzeige ALEXXTV SSL Generalbundesanwalt 12.05.2017

Rüdi war ja so feige die Datei nach Bekannt werden, von seinem Server zu löschen. Da diese Datei aber meiner Person betrifft, war ich so frei es selbst herunter zu laden und hier öffentlich zu stellen. Schließlich stellt er ja auch alles öffentlich, sammt Adressen und Telefonnummern.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.